September 2021

Die Kirchenfenster in der Abteikirche von Tholey

Auf dem Weg nach Paris haben wir noch Station im saarländischen Tholey Station gemacht, um uns die viel gepriesenen Fenster von Gerhard Richter in der Abteikirche St. Mauritius anzusehen.

 

Die Abteikirche selber ist sehr aufwändig restauriert und auf jeden Fall schon den Abstecher wert.

Die drei von Gerhard Richter gestalteten Fenster sind zweifellos ungewöhnlich für Kirchenfenster, da sie eine digitale Abbildung eines seiner abstrakten Arbeiten darstellen.

In dem orientalisch anmutenden Muster lassen sich Figuren, Gesichter oder auch Engel entdecken. Nichts davon ist von Richter so gemeint.

Die Fenster sind ein Geschenk des teuersten Künstlers der Gegenwart an die 12 Mönche der Abtei und haben in der Vergangenheit einen ungeheuren Medienhype hervorgerufen.

Sicher sind sie ein Highlight in der Historie der Kirchenfenster. Doch deutlich beeindruckender fanden wir die übrigen Fenster dieser Kirche...

 

...34 imposante Glaskunst-Fenster - gestaltet von Mahbuba Maqsoodi, einer Muslimin. Das allein ist schon ungewöhnlich. Doch ihre faszinierenden Bildergeschichten sind noch ungewöhnlicher: dramatische Szenerien aus dem Alten und Neuen Testament mit ausdrucksstarken Gesichtern, die alle denkbaren Gefühle widerspiegeln. Kräftige Farben unterstützen die Wucht der Bilder. Und immer wieder sind es nahezu magisch anmutende Hände, die die Dramatik noch erhöhen. Diese Bilder sind ein Erlebnis erster Güte!

Herzlich willkommen

auf den Webseiten von

PoART. Hier findet Ihr Informationen zu meiner Art von Art, zu meinen Ausstellungen und zu Kunsterlebnissen der letzten Jahre. Heiteres und Informatives, Provozierendes und Nachdenkliches, Anregendes und Augenzwinkerndes.