Januar 2022

"plants and plastics" im DA Kunsthaus

Alljährlich ist das DA Kunsthaus im Kloster Gravenhorst in Hörstel unter dem Thema "Winterlicht" Schauplatz zeitgenössischer Lichtkunst. In der Saison 2021/22 gastiert der Berliner Künstler Nils Völker in den altehrwürdigen Mauern, wo er die verschiedenen Räume des Klosters bespielt.

Unter dem Titel "plants and plastics" widmet er sich den höchst widersprüchlichen "Materialien" Kunststoff und Pflanze, die er damit auch in Beziehung zueinander zu setzen versucht.

"Paddling Pools"

Im großen Hauptraum des Klosters hat Völker 19 bunte, von ihren Böden befreite und mit LEDs bestückte Plantschbecken zu einer Röhre zusammengefügt, die aus verschiedenen Blickwinkeln unterschidlichste Eindrücke vermitteln.

 

"Houseplants"

In den architektonisch spannenden "Katakomben" präsentiert der Künstler Grünpflanzen aus unterschiedlichen Zeitzonen. Das Licht in dem ansonsten dunklen Raum lässt skurrile Schatten entstehen. Darüber hinaus imitieren die Lichter über den einzelnen Pflanzen die Sonnenauf- und -untergänge der jeweiligen Herkunftsorte, was dazu führt, dass manche Pflanzen garnicht und andere nur schwach beleuchtet sind.

 

"Multiple of Four"

Im sogenannten Remter sind transparente Müllsäcke zu einer "atmenden" Säule installiert. Hier sorgen im Innern angebrachte Lüfter für ständige Bewegung und Geräusch.

Herzlich willkommen

auf den Webseiten von

PoART. Hier findet Ihr Informationen zu meiner Art von Art, zu meinen Ausstellungen und zu Kunsterlebnissen der letzten Jahre. Heiteres und Informatives, Provozierendes und Nachdenkliches, Anregendes und Augenzwinkerndes.